By (auth.)

ISBN-10: 3322960765

ISBN-13: 9783322960764

ISBN-10: 3322962091

ISBN-13: 9783322962096

Show description

Read or Download Eine Mathematisch-Statistische Methode zur Untersuchung der Verfasserfrage Literarischer Texte: Durchgeführt am Beispiel der »Nachtwachen. Von Bonaventura« mit Hilfe der Wortartübergänge PDF

Best german_14 books

Politische Steuerung von Integrationsprozessen: Intentionen - download pdf or read online

Wie lassen sich gesellschaftliche Integrationsprozesse politisch steuern? Ausgerichtet an dieser erkenntnisleitenden Frage geben die Beiträge dieses Sammelbandes einen Überblick über Erfahrungen und Ergebnisse aus unterschiedlichen Bereichen staatlicher Integrationspolitik. Dabei werden neben den normativen Grundlagen politischer Steuerungsprozesse einzelne Steuerungsmaßnahmen (wie z.

Additional resources for Eine Mathematisch-Statistische Methode zur Untersuchung der Verfasserfrage Literarischer Texte: Durchgeführt am Beispiel der »Nachtwachen. Von Bonaventura« mit Hilfe der Wortartübergänge

Example text

L 0 = ( fl ) der Proben-Kovarianzmatrix ~O kund [lOK S deren Elemente (sn . :. SI K ) , SKK 1 Skk' = = N L: --(Xik N-li~l Xk) (Xik' - xe), so daß sich für S auch schreiben läßt: mit _ ~. - (~li) . , x~ XKi den Merkmalsausprägungen des i-ten Individuums, wobei' Transponierung bedeutet. 1 ist die zu S inverse Matrix. 52 Die Hypothese P= Po J dg(P) = wird verworfen, wenn T2 ~ T;, wobei IX die T~ Irrtumswahrscheinlichkeit und g(T2) die Dichte von T2 ist. Man kann zeigen, daß T2 ~ T; mit dem allgemeinen Likelihood Ratio Criterion ,1.

Kein Wert fällt unter die in Kap. 12a) angegebene Grenze 2 . 10-2. 3 berechnete tJ:'. I};' ist der Mittelwert der tr Falls wenigstens vier Vergleichswerke vorliegen, kann er zur Zusammenfassung der t);' mit Hilfe des zentralen Grenzwertsatzes dienen. Hier wird er nicht berücksichtigt. Anordnung s. 1. 4 pet);') = 2 0,71 0,90 0,03 0,04 0,03 0,69 0,86 0,18 0,60 0,99 0,01 0,25 0,58 0,95 J g(t) dt mit f = 0,56 0,39 0,36 0,13 0,01 0,69 0,12 0,34 0,76 0,34 0,42 0,19 0,38 0,01 0,60 0,42 0,56 0,22 0,35 0,04 0,65 0,92 0,04 0,83 0,49 0,37 0,93 0,17 0,17 0,56 0,55 0,39 0,40 0,52 0,29 0,93 0,02 0,33 0,95 0,01 0,63 0,72 W2 - 1 = 2 Freiheitsgraden, aus einer tabellierten t- IW k Verteilung entnommen.

2. 3. 4. ) Sänger, Chronika, Nw Godwi, Chronika, Nw Godwi, Sänger, Nw 55 22 28 37 1. 2. 3. 4. 5. , go. , go. , go. , go. 2 Mit der angenommenen Rückweisungsschranke von 5%, also mit dem Schwellenwert = 51 bei 36 Freiheitsgraden, ist nur die erste Zeile des Nw-BRE-Zyklus signifikant. Die in den Ergebnissen der entsprechenden DIG-Zyklen zu bemerkende Parallelität ist durch Korrelationen zwischen den MOG und den DIG zu erklären. Die Trennwirkung der Wortart-Häufigkeiten den DIG gegenüber wird aber als insgesamt schwächer bestätigt.

Download PDF sample

Eine Mathematisch-Statistische Methode zur Untersuchung der Verfasserfrage Literarischer Texte: Durchgeführt am Beispiel der »Nachtwachen. Von Bonaventura« mit Hilfe der Wortartübergänge by (auth.)


by Mark
4.5

New PDF release: Eine Mathematisch-Statistische Methode zur Untersuchung der
Rated 4.18 of 5 – based on 29 votes
[an error occurred while processing the directive]